Allgemeine Geschäftsbedingungen

Naurspueren.de

Teilnahme Prinzipien

Alle meine Angebote und das Coachings sind so eingerichtet, dass sie von gesunden Menschen mit Aufmerksamkeit durchgeführt werden können, ohne dass es zu Unfällen kommt. Nähere Angaben zu den Waldaufenthalten können jederzeit auch unter www.naturspueren.de nachgelesen und/oder im persönlichen Kontakt erläutert werden.

Für alle meine Angebote gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und der freien Entscheidung.

Das Prinzip der Eigenverantwortung bedeutet auch, dass bei psychischen oder körperlichen Erkrankungen, Behinderungen oder Unklarheiten ein behandelnder Arzt zu befragen ist. Die aktive Teilnahme ist ggfls. entsprechend zu gestalten. Die Teilnehmer*innen und Coaching Kund*innen bestimmen selbst, wie weit Sie bei Übungen, Erfahrungen und dem Coaching gehen wollen. Coaching Termine oder geführte Waldaufenthalte ersetzen keinen Arzt oder Therapeuten und dienen nur der Prävention.

Meine Qualifikation und Ausbildung umfasst das Berücksichtigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen, nicht jedoch das Erkennen von speziellen Gefährdungen. So kann es bei Naturaufenthalten, trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen auf Grund höherer Gewalt zu Zwischenfällen kommen, welche die Gesundheit oder das Leben des Teilnehmers gefährden können. Die Teilnehmer*innen agieren eigenverantwortlich und sollten selbst unfallversichert sein.

 

Vertragsmodalitäten:

Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für die Teilnahme an allen Angeboten, welche mit der Veranstalterin, Gertrud Hennen vereinbart werden:

Mit der Buchung bzw. Anmeldung zur Teilnahme gibt ein/e Teilnehmer*in ein für sie/ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab.

Die Anmeldung zur Teilnahme (Buchung) erfolgt schriftlich in Textform via Email oder mündlich.

Die Annahme des Angebots erfolgt zeitnah, ebenfalls schriftlich oder mündlich je nach Art und Form der Kontaktaufnahme.

Hinweise zur Verarbeitung und Speicherung der übermittelten Daten (DSGVO) sowie die geltenden AGB’s sind unter www.naturspueren.de jederzeit einsehbar.

Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag zustande mit:

Gertrud Hennen

Naturspueren

Höhenweg 18

53347 Alfter

 

Die Zahlung erfolgt vor Beginn der Veranstaltung per Überweisung auf das Konto der Sparkasse KölnBonn:

Gertrud Hennen IBAN: DE40 3705 0198 100208552

Für die Durchführung der Angebote ist die Veranstalterin verantwortlich.

Die Teilnehmer*innen verpflichten sich, die von der Veranstalterin angegebenen Regeln zur Durchführung der Angebote, sowie Anweisungen zu beachten. Dies gewährleistet einen problemlosen und sicheren Ablauf.

Beim Waldaufenthalt gilt es ausdrücklich die Tier-und Pflanzenwelt zu schützen und Achtsamkeit in und mit der Natur ist oberstes Gebot.

Auf wetterangepasste Kleidung und geeignetes Schuhwerk ist eigenverantwortlich zu achten.

Teilnehmende sollten damit rechnen, dass die Begehbarkeit der Wege bei Nässe Schnee oder Eisglätte erschwert ist und Risiken birgt. Ebenso ist zu beachten, dass es im Naturraum zu allen Jahreszeiten Tiere und Insekten(wie Z.B Zecken, Wespen etc.) gibt, die uns Menschen z.B. durch Stiche oder Bisse Schaden zufügen können. Hier ist von den Teilnehmenden eigenverantwortlich auf entsprechende Schutzmaßnahmen und sorgfältige Nachsorge zu achten.

Wir nutzen bei den Terminen neben den öffentlichen Wegen private Waldgrundstücke für die eine Genehmigung zur Nutzung besteht. So nutzen wir z.B einen Platz auf dem Grundstück eines Imkers, auf dem Bienenstöcke stehen nutzen. Hier gilt es insbesondere, die dort stehenden Bienenvölker nicht zu stören. Mit der Teilnahme verpflichten sich die Teilnehmenden, insbesondere bei vorliegenden Allergien entsprechende Vorsorge zu treffen bzw. Gegenmittel bei sich zu tragen.

Die Eigentümer des Grundstücks, Lutz Volker und Ruth Witt, sind ausdrücklich von einer Haftung bei Unfällen oder sonstigen Schäden ausgeschlossen.

Private Fotografien bei den Veranstaltungen sind erlaubt, sofern sie den Ablauf der Veranstaltung nicht stören und alle Teilnehmenden einverstanden sind. Die Veröffentlichung von Fotos, auch in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram, bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch die Leitung und/oder der anderen Teilnehmenden - sofern sie auf Bildern zu erkennen sind.

Absage von Terminen:

Jede Veranstaltung kann aus wichtigem Grund abgesagt werden. Zu den wichtigen Gründen gehören insbesondere eine zu geringe Teilnehmerzahl, Krankheit der Leitung oder Wetterverhältnisse, welche eine Gefahr darstellen oder unmöglich machen.

Eine Absage kann schriftlich oder telefonisch erfolgen. Gezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall unverzüglich und vollständig erstattet. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.

Die Veranstaltungen beginnen pünktlich zu der in den Terminen angegebenen Startzeit. Teilnehmende, die sich verspäten und dies nicht rechtzeitig über die Mobilfunknummer der Leiterin mitteilen, haben den vollen Teilnahmebetrag zu entrichten, auch wenn die Veranstaltung bereits begonnen hat oder die Leitung mit der Gruppe bereits unterwegs ist. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.

Muss eine Veranstaltung während der bereits laufenden Veranstaltung aus wichtigem Grund (z.B. wegen Wetterumschwungs, Erkrankung eines Teilnehmenden etc.) abgebrochen werden, erfolgt keine Erstattung von Gebühren.

Haftung

Der/Die Teilnehmer*in bestätigt mit der Anmeldung zu den Angeboten bzw. zu Coaching Terminen, selbstverantwortlich zu handeln und die Anbieterin von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Er/Sie erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

Mit der Anmeldung gilt die folgende Haftungsfreistellung: 

“Ich erkläre, dass ich die volle Verantwortung für mich und meine Handlungen während der Veranstaltung übernehme. Für von mir verursachte Schäden komme ich selber auf und entbinde die Veranstalterin von allen Haftungsansprüchen. Für die Beaufsichtigung meines Privateigentums bin ich selbst verantwortlich. Eine Haftung bei Unfällen oder sonstigen Schäden, schließt die Veranstalterin, sowie den/die Eigentümer*in der genutzten Privatgrundstücke aus. Ich benutze den Wald/die Natur auf eigene Gefahr. Für all meine Handlungen bin ich selbst verantwortlich, auch bei einem erlittenen Unfall. Dies trifft auch zu, wenn der Unfall einen unglücklichen Zufall darstellt, eine Folge höherer Gewalt ist oder einzig die Folge eines unrichtigen Verhaltens.”

Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestandteile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt.

Stand: Oktober 2022